ZMBP

Wissenschaftlich Arbeiten mit Computer und Internet

Uni Tuebingen

Kursübersicht

Im Skript suchen

Tools


Tools

Übungsfragen


Video und Audio

Video Konverter

Im Audio und Videobereich gibt es keinen einheitlichen Standard. Darüber hinaus gibt es über 700 verschiedene Codec-Verfahren. Codec sorgen für die Komprimierung eines Videos. Daher ist vor dem Einfügen zum Beispiel in PowerPoint oft eine Konvertierung notwendig.

Eine Übersicht gibt es in Wikipedia.


Freemake Video Converter
http://www.freemake.com/free_video_converter/
Wikipedia

Windows
kostenloses Programm
Beherrscht dei Bearbeitung aus über 200 Formaten
skaliert auf Enggeräte
schneidet und brennt
kann aus vielen bekannten Webseiten die Videos herunterladen (rippen)
einfache Bedienung
FFmpeg wirft Freemake mögliche Copyrightsverletzungen vor.


Super (Simplified Universal Player Encoder & Renderer)
http://www.erightsoft.com/SUPER.html
Wikipedia

Windows
kostenloses Programm
Video und Audio Konverter
zusätzlich Media Player
komplexe Medienführung
kann fast alles
mögliche Copyrightsverletzungen (Apple, Real)
Hinweis: Programm versucht bei der Installation unerwünschte Software zu installieren
Daher wird das Programm nicht mehr empfohlen.
FFmpeg
http://ffmpeg.org/
Zur Übersicht der Wikipediaartikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/FFmpeg

Konsolenprogramm und Programmpaket
Linux, auch Portierung auf Windows
Teile befinden sich in VLC und MPlayer
Video-, Audio- oder Bildformat konvertieren. Es unterstützt auch das Aufnehmen und Kodieren von einer TV-Karte in Echtzeit.

Seit 2011 gibt es einen Fork unter dem Namen
Libav
http://www.libav.org/



KeepVid - Free Online Video Converter
http://keepvid.com/
Internetseite zum Konvertieren von Filmen aus dem Internet.
URL in die Adressleiste eingeben.
Format aussuchen Flash(FLV) oder mp4 möglich






Dieter Steinmetz, Universität Tübingen, ZMBP - Kursübersicht - Im Skript suchen