ZMBP

Wissenschaftlich Arbeiten mit Computer und Internet
- Referenz Manager

Uni Tuebingen

Kursübersicht

Im Skript suchen



Literaturverwaltungsprogramme
Reference management software

Übungsaufgaben


Übersicht Programme

Wikipedia


Der Gang in die Bibliothek wird seltener.
Unibibliothek Tübingen, Lesesaal - Universität Tübingen Webseite

Naturwissenschaftler müssen sich über ihr Gebiet auf dem Laufenden halten (Wissenschaftliches Schreiben in der Forschung).
Die wichtige Literatur des Themas muss gelesen werden.

Darüber hinaus ist es oft notwendig sich schnell in ein neues Gebiet einzuarbeiten.

Mit dem Gang zur Bibliothek, Zettelkasten oder Literaturlisten ist das nicht mehr zu bewältigen.

Zum Glück werden inzwischen alle Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften Online angeboten (Wissenschaftliche Zeitschriften Uni Tübingen - nur Biologie).
Spezialisierte Programme, die Literaturverwaltungsprogramme, helfen dabei die gesuchten Artikel aufzuspüren.
Im nächsten Schritt werden die Verweise auf die Artikel mit diesen Programmen verwaltet.
Suchen in den eigenen Literaturbeständen, bewerten und zuordnen zu Themenbereichen fällt leichter.
Kopien der Artikel (pdf-Dateien oder HTML Seiten im Web) werden geordnet.

Beim Erstellen einer Abschlussarbeit oder wissenschaftlichen Publikation hilft das Programm die Literaturliste in das richtige Format zu bekommen.
Verlage fordern für ihre Zeitschrift einen sogenannten Zitationsstil, an den sich der Wissenschaftler zu halten hat.

In der Datenbank werden die Literaturzitate bestimmte Themenbereiche und Stichwörtern zugeordnet.
Dadurch fällt es leicht in Sekunden eine gewünschte Literaturliste zu erstellen, die zum Beispiel ins Internet gestellt werden kann.

Auf einige Programme kann Online zugegriffen werden.
Mehrere Wissenschaftler können gleichzeitig mit einer gemeinsame Literaturdatenbank arbeiten.



Merkmale von Literaturverwaltungsprogrammen

Die Literaturverwaltungsprogramme weisen folgende Merkmale auf.
  • Die Literaturzitate werden in einer Datenbank des Literaturverwaltungsprogramms abgelegt.
    Die Einträge in der Datenbank (Referenzen) sind in Felder mit Autor, Titel, Zeitschrift,...gegliedert
    Es gibt mindestens ein umfangreiches Feld für die Zusammenfassung (Abstrakt).
    Suchmöglichkeiten erschließen die Datenbank.
    Den Referenzen können Bilder und pdf-Dateien als Anhänge beigefügt werden.
    Hyperlinks auf die Originalarbeit im Internet oder auf die Kopie (pdf-Datei) auf dem eigenen Rechner.
    Verwaltung der gesammelten Texte (pdf-Dateien).

  • Literatursuche in Online-Literaturdatenbanken und bequemer Import in die eigene Literaturdatenbank.

  • Export in ein Textverarbeitungsprogramm.

  • Ausgabe in verschiedenen Stilen, Zitationsweise, Zitierstile
    (engl. "Styles" sind Zitierweisen der verschiedenen wissenschaftlichen Zeitschriften).

In Wikipedia findet sich eine umfangreiche Liste aktueller Literaturverwaltungsprogrammen
Übersicht Programme



Literaturverwaltung in Textverarbeitungsprogrammen

In einigen Textverarbeitungsprogrammen ist eine Literaturverwaltung bereits enthalten.

Office 2007/10/13/16/19/21 und 365 - Word

Seit der Version Word 2007 ist eine Literaturverwaltungsdatenbank in Word integriert.

Leider wurde das Tool seit 2007 nicht mehr weiter entwickelt.

Das Tool wird hier vorgestellt.

OpenOffice.org - Writer

Das Programm Writer wird mit einer Literaturdatenbank ausgeliefert und unterstützt das BibTex Format.

Eine Beschreibung findet sich hier im Skript.






EndNote

EndNote gehört zu den bekanntesten bibliografischen Softwareprogrammen und gleichzeitig zu den teuersten.
Es bietet den größten Programmumfang.
EndNote wird gerne von naturwissenschaftliche Benutzer eingesetzt.

Desktop- und online-Version
Windows und Mac.

Die Desktop Version ist nur in englisch erhältlich.
Die Onlineversion kann in verschiedene Sprachen umgestellt werden, unter anderem auch auf deutsch.



Gehört zusammen mit Web of Science seit 2016 dem Milliardenunternehmen Clarivate (früher Thomson Reuters) (Wikipedia)


App für iPad
endnote.com/product-details/ipad

Kostenlose online Basic Version
endnote.com/product-details/basic

EndNote für alle Studierende der Uni Tübingen kostenlos!
Campus-Lizenz zur Nutzung von EndNote.
Ist auf allen Rechnern in den Rechnerpools verfügbar.
Home-Use-Recht
Informationen Uni-Tübingen EndNote Campus Lizenz



Webseite EndNote

Wikipedia EndNote



Merkmale

  • Eine eigene Literaturdatenbank erstellen und verwalten.

  • Literatursuche - Online Recherche
    Zugriff auf zahlreiche Online-Datenbanken, darunter PubMed, Web of Science und zahlreiche Universitäts-Bibliothekskataloge.
    Das Suchergebnis wird direkt als EndNote-Eintrag angezeigt.

  • Zitate in Publikationen einfügen (Schnittstellen zu MS Word und OpenOffice.org Writer)
    Das ist eine Stärke von EndNote.
    Mit der "Cite-While-You-Write"-Funktion in Microsoft Word bzw. Writer und dem Add-In in Word Perfect lassen sich Referenzen aus der EndNote-Datenbank finden, einfügen und formatieren.
    Es wird automatisch ein Literaturverzeichnis (Biblograhie) erstellt. Bibliografien können auch für andere Textverarbeitungsprogramme wie StarOffice, AppleWorks, Framemaker, usw. erstellt werden. Über Kopieren/Einfügen werden Referenzen an die gewünschte Stelle im Text gesetzt.

  • Es gibt eine Windows- und Apple Mac OS - Version.

  • Mehr als 1000 Output-Styles
    Ein weiteres Plus im Vergleich zu den Konkurenzprodukten.
    EndNote enthält über 1000 bibliografische Formatvorlagen (sog. Output-Styles), die den Autorenrichtlinien wissenschaftlicher Zeitschriften oder Gesellschaften entsprechen. Alle diese Styles können bearbeitet werden. Neue Styles können relativ einfach erstellt werden.



EndNote Web

Bei EndNote Web handelt es sich um die Online-Version von Endnote. Es gibt eine kostenlose Basic-Version. Das eigentliche EndNote Web ist kostenpflichtig, jedoch stellen einige Universitäten einen freien Zugang zur Verfügung. Das Funktionsspektrum ist gegenüber EndNote allerdings deutlich reduziert; so gibt es beispielsweise keine Indizes für Autoren, Schlagwörter, Zeitschriften etc. sowie keine differenzierten Suchmöglichkeiten; auch sind die vordefinierten Zitierstile nicht anpaßbar. Ab der Version X5 lassen sich auch pdf-Datien und Bilder (bis insgesamt 1 GB) speichern.

EndNote Web bietet darüber hinaus die Möglichkeit, über sogenannte Share-Ordner Literaturangaben aus der eigenen Datenbank für andere Endnote Web-Nutzer freizugeben; diese Funktionalität kann beispielsweise für die Kooperation in Arbeitsgruppen genutzt werden.

Ab Version X arbeitet EndNote Web mit EndNote zusammen, so daß ein Datenaustausch zwischen der Einzelplatz- und der Online-Version möglich ist.

Auf der EndNote Web Seite ist ein Cite While You Write Plug-In erhältlich. Damit kann auch mit EndNote Web und Word zusammengearbeitet werden. Darüber hinaus wird in dem Internet Explorer und Firefox ein Plug-In Tool installiert. Damit ist es möglich aus Webseiten (Pubmed) die Referenzen automatisch in die Datenbank aufzunehmen (Capture). Das Tool wird in dem Kurs EndNote vorgestellt (Capture)
Die Campus Lizenz der Uni Tübingen beinhaltet auch eine EndNote Web Version.
Informationen Uni-Tübingen EndNote Campus Lizenz

Login



Kurs EndNote

Kurs EndNote english

Anleitung EndNote Web




Reference Manager, ProCite

Reference Manager bietet in etwa die gleiche Funktionalität wie EndNote.
Referenz Manager gibt es nur für Windows Rechner.

ProCite wurde seit 2005 nicht mehr weiterentwickelt und inzwischen eingestellt.
Beide Programme wurden von Fa. Thomson Corporation (=früherer Besitzer von EndNote) aufgekauft.
Eine beliebte Praxis unter Softwarefirmen: Konkurrenten aufkaufen und Programme verhungern lassen.
Daher sind die Programme keine Alternative mehr zu EndNote.




Citavi

Nur Windows Version (weil .NET Framework), Mac Version in Planung (seit 3 Jahren!).

Preis ab 119 Euro (für Studenten)
Die Universitäts Bibliothek der Uni Tübingen hat die Literaturverwaltungs- und Wissensmanagementsoftware Citavi für alle Angehörigen der Universität, d.h. für Studierende, Lehrende und Forschende lizenziert. Diese Lizenz, die zunächst für zwei Jahre abgeschlossen wurde, wurde aus Studiengebühren finanziert. Die Lizenz gilt bis zum Ende des Campus-Mietvertrags.

Info Universität Tübingen Citavi

Kann auch auf einem USB-Stick installiert werden (Der "Picker" funktioniert dann allerdings nicht). Das ist für mobile Studenten ein interessanter Aspekt.

Citavi ist in vielen Bereichen dem Programm EndNote ebenbütig. Zusätzlich bietet Citavi einige Werkzeuge zur Wissenschaftsorganisation und Aufgabenplanung.

Citavi berücksichtigt besonders auch Sozial- und Geisteswissenschaftler.

EndNote Datenbanken können importiert werden.

Deutsche oder englische Oberfläche leicht einstellbar.

Durchdachte Oberfläche (nicht so konfus wie EndNote)

Einfügen der Zitate, formatiert mit einem bestimmten Zitationsstil, in MS Word, Open.Office und TeX ist möglich

Infos

Uni Tübingen Universitätsbibliothek Informationen zu kostenlosem Citavi (Citavi 6.x, Lizenz läuft bis 31.03.2021):

Info Universität Tübingen Citavi

Herstellerseite

www.citavi.com/de



www.mendeley.com/

Vortrag Jennifer Cross 21.6.13

Kostenlose Software für Wissenschaftler. Anmeldung über ein Web-Portal.

Mendeley soll auch ein soziales Netzwerk für Wissenschaftler werden.

Web 2.0 Portal mit Desktop Software.

Ein Werkzeug, der Web Importer, kann Referenzen und Dokumente von über 30 wissenschaftlichen Datenbanken mit einem Klick importieren.

Zusammenarbeit mit CiteULike (Importer - jede Referenz aus CiteULike wird auch in Meneley gespeichert)

Word 2003/2007/10/13/16 und Open Office Add-In um Literaturzitate einzufügen. Einige Zitationsstile sind verfügbar und ein Literaturverzeichnis kann generiert werden.

Mendeley besteht aus 2 Komponenten.
Dem Mendeley Desktop und dem Mendeley Web.
In beiden Komponenten werden die Datensätze gehalten, die Datensätze können synchronisiert werden. Dadurch ist man nicht an einen Computer gebunden und die Daten sind jederzeit gesichtert und zugänglich.
Gleichzeitig kann auch Offline gearbeitet werden.

Mendeley Desktop

Verwalten der Literaturdatenbank offline. Suche in der Datenbank. Es können Gruppen eingerichtet werden. Import und Export als BibTex, RIS, EndNote XML.
Extrahiert aus PDF-Dateien die Literaturangaben.
Synchronisation mit dem Web Datenbank

Mendeley Web

Die Referenzen können online mit anderen Wissenschaftlern geteilt werden. Den Zugang zu den Gruppen kann von Begründer der Gruppe bestimmt werden.
Kontakte zu anderen Forschern auf ähnlichen Gebieten (Web 2.0).
"Biological Science" ist nach "Computer and Information Science" die zweitstärkste Gruppierung.

Aktuelles

Der Wissenschaftverlag Elsevier kauft Mendeley
Heise Online 9.4.13 www.heise.de/newsticker/meldung/Elsevier-schluckt-Forscher-Netzwerk-Mendeley-1837763.html
Tino Brömme, heise 04.10.2015. Die politische Ökonomie von Science 2.0
www.heise.de/tp/artikel/46/46146/1.html
Überwachungskapitalismus und Wissenschaftssteuerung, heise 29.7.2019
www.heise.de/tp/features/Ueberwachungskapitalismus-und-Wissenschaftssteuerung-4480357.html


www.zotero.org/

Wikipedia

Windows, Mac und Linux Version.

Eine ausführliche Anleitung in diesem Kurs von Daniel Strobel findet sich hier.

Add-on in Mozilla Firefox.
Ein Standalone für Windows und entsprechnende Add-ons für Firefox und andere Browser werden angeboten.

  • Literaturdatenbank
  • Import aus Webseiten
  • Import und Export von Literaturdatenbanken (RIS, BibTex...)

Darüber hinaus gibt es Plugins für Word und OpenOffice.

www.zotero.org/support/word_processor_integration

Zotero wurde an der George Mason University entwickelt.

Zotero ist durch eine 10 Mio $ Klage von EndNote Thomson Reuters berühmt geworden - Wikipedia.


Suche in PubMed über importierte Textdatein aus Pubmed möglich. Gab es einmal einen direkten Schalter? (26.5.11)



Ein interesssantes Programm für Linux Benutzer und TeX Anwender.
Aktuelle Version JabRef 5.3 (Nov. 2021)

Webseite

Wikipedia


Merkmale

  • Open Source-Literaturverwaltungsprogramm. JabRef ist daher kostenlos.

  • JabRef läuft auf Java VirtualMachine, und kann daher gleichermaßen auf Windows, Linux und Mac OS X installiert werden.

  • BibTeX-Format das Standardformat für Literaturdatenbanken für LaTeX.

  • Importfilter für 15 Formate (u.a. EndNote, Medline, SciFinder)

  • Direkte Suche und Download aus PubMed, Google Scholar, Springer und IEEEXplore.
    Direkter Download aus CiteSeer (hauptsächlich Informatikdatenbank)

  • Export in Standardformate wie DocBook, HTML oder OpenOffice.org sowie durch den Anwender anpassbare Exportfilter

  • Links zu externen Ressourcen (WWW, pdf- oder ps-Dateien, DOI-Nummern) können durch einen einzigen Mausklick geöffnet werden

  • Kann im Batchbetrieb ohne grafische Benutzeroberfläche zur Konvertierung von Dateien mit Literaturreferenzen eingesetzt werden

  • Abkürzungen von Journals, die JabRef übersetzen kann - Journal Liste

  • Kann den vollständigen Text herunterladen.


Für die Integration in Microsoft Word steht BibTeX4Word zur Vefügung (Wikipedia).





sciwheel.com

"Faculty of 1000" (Wikipedia)
Eine Gruppe von 6.000 Wissenschaftlern in Medizin und Biologie, die wissenschftliche Artikel kommentieren, strukturieren und bewerten.

Sciwheel, früherer Name war F1000Workspace, ist eine online Plattform mit der wissenschaftliche Artikel verwaltet werden können.
Wikipedia F1000 Sciwheel

Kostenloser Zugang durch die Universität bzw. Institution oder monatlicher Beitrag (9,95 $/Monat, 21.11.2021).
Basic Zugang kostenlos (beschränkt auf 3 Projekte)

Suche mit Pubmed und Google Scholar. Dafür müssen in den Browser Erweiterungen installiert werden.

Für Word und Google Doc gibt es Zusatzprogramm um Zitate und Literaturliste eingeben zu können.




Papers

Wikipedia ReadCube
www.readcube.com/papers/
www.papersapp.com/

Apple Macintosh Programm, Windows siehe ReadCube.

Leichte Bedienung.

Suche in PubMed, Goog le Scholar, Web of Science möglich.

Abo pro Monat

Früher Papers gehört inzwischen zu ReadCube (s. o.)



bibdesk.sourceforge.net/

OpenSource Programm für Mac OSX. In erster Linie eine grafische Oberfläche des BibTex Formats für LaTex.

Suchfunktionen für PubMed, und Web of Science.

Ausgabe in Textformat, RTF, HTML, und RSS möglich.

Zitationsstyle werden in Latex (BibTex) eingestellt.




Pybliographer

pybliographer.org/

Merkmale

  • Linux

  • Kostenlos (GNU GPL)





Dieter Steinmetz, Universität Tübingen, ZMBP - Kursübersicht - Im Skript suchen